Auf Kommentar antworten

Du kannst nicht alles haben!!!

Wir leben hier in einem der besseren Viertel von Lima, was bedeutet, dass es Strom und fließendes Wasser gibt und man sogar Internet haben kann. Dass in den Straßen Sicherheitskräfte unterwegs sind, die Tag und Nacht ein Auge auf die Häuser und ihre Bewohner werfen(dabei allerdings verdammt wenig verdienen) und dass Nachts eine Müllabfuhr die Müllsäcke einsammelt, die alle ganz bequem nur auf die Straße stellen müssen. Man kann also sagen, wir hier ein doch recht angenehmes Leben führen.
Jeden Monat allerdings wird im Haus für ein, zwei, bis zu fünf tagen das Wasser abgestellt, weil unsere "Vermieter" die rechnung nicht bezahlt haben. Das ist ein ziemlich schlimmer Zustand. Zum trinken kann man sich ja Wasser kaufen und nun, gut, wenn es nur zwei Tage sind, dann duscht man sich halt mal nicht, aber jeder muss doch hin und wieder mal auf die Toilette...
Naja, jetzt im Sommer wird das Wasser hier grundsätzlich rationalisiert. Das heißt, dass der Druck in den Leitungen oft so niedrig ist, dass die Dusche nicht funktioniert(wir wohnen im dritten Stock). Manchmal wird für einige Stunden der Hahn zugedreht und wir stehen da und warten um unser Geschirr zu spülen, uns die Zähne zu putzen oder einfach nur wasser abzukochen, damit wir was trinken können. So war es gestern nachmittag und abend. Es kam kein einziger Tropfen Wasser mehr aus der Leitung, wir haben gerade Besuch, das bedeutet 7 Leute in der Wohnung, die alle Wasser brauchen.
Heute morgen war also das erste Geräusch, das ich gehört habe WASSER. Die leute duschen sich, spülen geschirr, waschen Wäsche und kochen und ich war schon lange nicht mehr so zufrieden schon am Beginn eines Tages.
Als ich dann aber ins Bad ging um mich zu duschen musste ich feststellen, dass es keine Strom gibt. Scheinbar aber nur bei uns im Haus.... Man kann halt nicht alles haben.

Ich weiß, dass es Leute gibt, die nie fließendes Wasser haben, aber mir war nie so richtig klar, was das überhaupt für eine Bedeutung hat. Hier in Peru gibt es auch viele Gegenden, vor allem in der Selva, wo es zum Beispiel nur von 7 bis 12 Uhr Wasser gibt, oder eben gar keine Wasserversorgung. Die Leute leben damit, sie sind darauf eingestellt. Für mich ist das jetzt, seitdem ich hier bin um einiges näher - ich kann mir jetzt, wenn auch nur ein bisschen, vorstellen, wie wichtig Wasser wirklich ist!

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.