Auf Kommentar antworten

Hallo Carolins, ich war letzte Woche auf dem Dia-Vortrag der zwei Deutschen, die in den letzten zwei Jahren durch Südamerika gereist sind. Sie haben Projekte der ter des hommes in Peru besucht und von einem Gespräch von Jugendvertretern mit dem Arbeitsminster berichtet. In diesem Gespräch müssen die Kinder und Jugendlichen verhindert haben, dass die Kinderarbeit gänzlich verboten wird. Sie haben wohl ihr Ziel erreicht, weil sie damit argumentiert haben, dass sie unbedingt zum Lebensunterhalt der Familie beitragen müssen. Dieser Bericht und auch der von Caro hat meine bisherige Meinung über Kinderarbeit nicht verändert, aber trotzdem auch auf einen anderen Aspekt aufmerksam gemacht. Mein Ideal wäre, dass kein Kind auf dieser Erde für den Familienunterhalt aufkommen muss und damit keiner Arbeit nachgehen muss. Deshalb halte ich das aktive sich-einsetzen der Kinder für wichtig für gerechte Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Das Landliebe gentechnikfrei produziert glaub ich persönlich noch nicht.

Antworten

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.