Die CAJ in der Erzdiözese Freiburg

Arbeit ist das halbe Lebenheute schon gelebt?

Die Christliche-Arbeiterjugend (CAJ) Freiburg setzt sich speziell für junge Menschen im Übergang von der Schule zum Beruf ein. Unser besonderes Augenmerk gilt dabei Hauptschülern. Wir gestalten vielfältige Freizeit- und Bildungsangebote, um Jugendliche beim Wechsel in den Beruf zu helfen, sie zu fördern, ihre Rechte zu schützen, sie auf ihrem Weg zu begleiten und ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu bieten.
Das Motto unseres Verbandes lautet: SEHEN - URTEILEN - HANDELN. CAJ-Zahnrad und Sonne original.preview.jpg
Und das tun wir alle gemeinsam und mit einer Menge Spaß! Jeder kann sich hier ausprobieren und hat die Chance, Verantwortung zu übernehmen. Dieser heute noch aktuelle Methodenansatz geht auf Joseph Kardinal Cardijn zurück, der die internationale CAJ 1925 in Brüssel gegründet hat.

Unser SEHEN bezieht sich auf das hinsehen – was mit uns und um uns herum passiert. In unserem URTEILEN möchten wir uns eine eigene Meinung bilden und sind bereit diese auch zu vertreten. Bei unserem HANDELN möchten wir es nicht bei theoretischer Diskussion belassen, sondern wollen selbst aktiv werden und eine Veränderung herbeiführen.MAI.thumbnail.jpg
Ziel unserer Bildungsarbeit ist es junge Menschen zu befähigen, ihre eigene Situation zu reflektieren und für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Neben der Persönlichkeitsbildung stehen vor allem Fragen der Berufs- und Arbeitswelt, sowie der internationalen Solidarität mit Ländern der sogenannten Dritten Welt im Vordergrund der Arbeit.Zelt.jpg
So gibt es thematische Wochenenden, unser Pfingstzeltlager oder auch eintägige Veranstaltungen. Wir engagieren uns in der Regel nicht in festen Gruppen, sondern hauptsächlich in zeitlich begrenzten Projekten.

casa.jpg Wir haben in Bühl-Moos unser eigenes Bildungshaus „Casa Cardijn“. Dieses ehemalige Pfarrhaus haben wir in vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden komplett renoviert. Es bietet Übernachtungsmöglichkeit für bis zu 25 Personen in Selbstversorgung.

 

ECAJ-Fanny.img_assist_custom.jpgin besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Partnerschaft mit der CAJ in Peru (dort "JOC" abgekürzt). Wir pflegen diese interkulturelle Freundschaft seit nunmehr 30 Jahren. Alle zwei Jahre findet ein Austausch zwischen Peru und Deutschland statt - der „Intercambio“. Bei den Besuchen werden hautnah die Lebensumstände und Arbeitsbedingungen des jeweiligen Partnerlandes vermittelt. Zur Verbesserung der Situation begleiten wir Projekte vor Ort und führen Volontariate durch.
Die Leitung des Verbandes ist der ehrenamtlichen Diözesanleitung übertragen. Beratendes Mitglied in der Diöezesanleitung ist der hauptberufliche Bildungsrefernt.

 

Hast du Interesse an der CAJ-Mitgliedschaft oder möchtest dich darüber informieren? Dann schaue in die Mtgliedserklärung oder melde dich bei uns. Wir freuen uns!