Volontariat

zurück zur Startseite

Beim Intercambio 2001 in Peru kam in der so genannten „Zukunftswerkstatt“ die Idee auf, ein Volontariat ins Leben zu rufen, das jeweils eine/n Freiwillige/n nach Deutschland holt bzw. nach Peru schickt. Der Hintergrund war die Bestrebung, die partnerschaftliche Beziehung zwischen JOC und CAJ zu stärken und so eine noch intensivere Verbindung zu schaffen.
Diese Idee wurde ganz kurzfristig im Jahr danach verwirklicht und so war Vanessa von 2002 bis 2003 in Freiburg, um dort zu arbeiten, zu leben und in der Arbeit der CAJ mitzuwirken.
Beim Intercambio 2007 wurde die Idee wieder aufgegriffen. „Irgendwann war da doch mal die Idee, dass man auch einen Deutschen nach Peru schicken könnte….“ - und so geschah es. Alles wurde im Handumdrehen organisiert und 2008 bis 2009 fand das zweite CAJ/JOC-Volontariat statt. Dieses Mal ging Carolin für ein Jahr nach Lima und arbeitet dort bei der JOC mit. Nach ihr verschlug es Daniel für ein Jahr dorthin, unsere letzte Voluntaria war Sabrina, die bis August 2011 in Peru gewesen ist.
Das ist in erster Linie möglich, weil das Welthaus Bielefeld unser Projekt zu sich aufgenommen hat und wir somit offizielles „weltwärts“-Projekt sind.

Wissenswertes über Sabrinas Aufenthalt in Peru gibt es in ihrem Blog zu lesen. Auch die spannenden Einträge von Carolin und Daniel stehen dort noch zum Nachlesen.

 

weiter zur JOC