Tipps zum Ausbildungsbeginn

[img_assist|nid=116|title=|desc=|link=popup|align=left|width=100|height=77]Herzlichen Glückwunsch allen Auszubildenden mit einem Ausbildungsvertrag! Das ist gar nicht so selbstverständlich. Jetzt beginnt ein neuer Abschnitt (im noch jungen) Leben. Da gibt es dann auch einige Hürden und Klippen zu umschiffen.

In einem Interview der Fachstelle Medienarbeit des Erzbischöflichen Ordinariats,durfte ich ein paar Tipps zum Ausbildungsbeginn geben. Der Beitrag wurde Ende August in verschiedenen lokalen Privatsendern gespielt.

AttachmentSize
CAJ Tipps Ausbildungsstart.mp3707.58 KB

Eindrücke aus Peru

[img_assist|nid=123|title=|desc=|link=popup|align=left|width=100|height=67] 1.August, Frankfurt Flughafen: Der Ausgangspunkt unserer Reise. Was wir damals nur schwach erahnen konnten. Vor uns lagen vier wunderschöne und im Grunde kaum beschreibbare Wochen. Wochen, in denen wir Erfahrungen sammelten, die wir sonst nur nach Jahren, teilweise vermutlich nie, bekommen hätten.

Wieder zu Hause

Gestern Abend sind sieben von uns neunen wieder in Frankfurt angekommen. Die anderen beiden (Nicole und Melle) werden noch etwas Zeit in Peru verbringen.

Wir, die jetzt zu Hause sind, sind sehr froh, viele tolle Erfahrungen gesammelt zu haben, wunderbare neue Menschen kennengelernt und zusammen mit ihnen in einer anderen Kultur gelebt zu haben, neue Freunde gefunden zu haben und nach einem vierwöchigen, großartigen Intercambio jetzt unsere Familien wiedersehen zu dürfen.

Alle Details wird es im bald im SB zu lesen geben!

Eure Perureisenden

LetzteTage in Peru

Grüsse an Deutschland!

 Wir sind aus dem Urwald zurückgekehrt und verbringen unsere letzten Tage in Lima. Morgen beginnt das Seminario Internacional, bei dem Vertreter aus ganz Peru teilnehmen werden. Wir werden uns gemeinsam über unsere Arbeits- und Lebensrealitäten austauschen und darüber diskutieren. Es stehen also noch zwei anstregende Tage an. Am Dienstag werden wir spätabends wieder in Deutschland ankommen, vier aufregende und erfahrungsreiche Wochen werden dann hinter uns liegen, Ereignisse, die für ein ganzes Jahr reichen würden. 

Erdbeben

Heute Morgen erreichte uns hier in Nauta die Nachricht, dass es an der Küste ein schweres Erdbeben gegeben hat. Wir haben davon nichts mitbekommen und uns allen geht es gut, da wir im Urwald sind, also ganz im Osten.

FreundInnen der CAJ-Freiburg e.V. fördert mehrere Projekte

In der letzten Vorstandsitzung des e.V. lagen mehrere Anträge zur Förderung vor. Über folgende Anträge wurde entschieden:

  1. Antrag zur Förderung der IC-Reisekosten innerhalb Perus
    Der Vorstand beschloss, die Reisekosten der Intercambio-Fahrer innerhalb Perus mit 1.000 € zu fördern. Bei Bedarf kann nachträglich ein Antrag über weitere 1.000 € eingereicht werden.
    Wir wünschen allen Beteiligten unvergessliche Momente.
  2. Antrag zur anteiligen Förderung des Radio-Projektes
    Der Vorstand beschloss, mit einem Zuschuss von 750 € die Anschaffung von Geräten und sonstigem Material zu ermöglichen.
    Wir wünschen dem Team viele Erfolgserlebnisse.
  3. Antrag zur anteiligen Förderung des Wohnwagen-Projektes
    Der Vorstand beschloss, für Materialkosten und Werkzeug eine Anschubfinanzierung in Höhe von 500 € zu gewähren.
    Wir wünschen den "Besitzern" schöne Touren.

Wir freuen uns, dass es diese Projekte in der CAJ gibt und warten schon auf viele, viele weitere.

Convivencia - Zusammenleben

Hallo und viele Gruesse aus Ilo!

Neuigkeiten per E-Mail: der CAJ-Newsletter

Wer den Aufwand nicht treiben möchte, unseren RSS-Feed zu abonnieren, aber dennoch auf dem Laufenden bleiben will, für den bieten wir nun auch die Möglichkeit an, unsere Nachrichten einfach per E-Mail zu abonnieren.

Dazu findest du ab sofort rechts in der Seitenleiste den Link zum Newsletter-Abo.

Alle Neuigkeiten der CAJ knackfrisch in deinem Postfach -- der CAJ-Newsletter macht's möglich!

Gesucht: CAJler der 80er und 90er

Der Cardijn-Tag, der wieder am 3. Oktober in unserem Bildungshaus Casa Cardijn in Bühl-Moos stattfinden wird, soll in diesem Jahr die CAJ in den 80er und 90er Jahren in den Blick nehmen.

Dazu suchen wir CAJler, die in diesen zwei Jahrzehnten aktiv waren und Lust haben, etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Es wäre super, wenn sich Leute finden würden, die an dem Tag etwas über ihre aktive CAJ-Zeit erzählen wollen. So wird CAJ für die Besucher des Cardijn-Tages greifbar.

Erste Tage in Lima

Hallo ihr Daheimgebliebenen!

Syndicate content