Reply to comment

CAJ besucht Werkrealschule Philippsburg

Am 23. Februar war es wieder soweit: Die CAJ besuchte zum zweiten mal die Hauptschüler in Philippsburg, die Ende November ihr J-SMP-I begonnen hatten.

Joël Frank und Volker Müller machten sich auf den langen Weg von Freiburg nach Philippsburg, ganz gespannt, wie es denn mit den Projekten steht.

Während der Fahrt riefen sich die beiden nochmals die Projekte in Erinnerung:
1.  Eine Spendenaktion für Obdachlose
2.  Die Neugestaltung mancher Schulbereiche
3.  Die Verbesserung des Schulmensa-Essens
Ja, sie bekamen noch jedes einzelne Projekt hin.

Ganz gespannt, was die Schülerinnen und Schüler ihnen zu erzählen hatten, kamen sie in die Klasse.
Nach einem kurzen Anschuggerle und der Runde, was ihnen noch am ehesten von dem Training in Bühl-Moos in Erinnerung geblieben ist, ging es schon mit der Präsentation der Projekte los.

Die Projektgruppe "Spendenaktion für Obdachlose" erzählte, dass sie ein Obdachlosenheim in Karlsruhe gefunden hatte, welches sie sogleich besuchten.
In einem Gespräch mit der Leiterin erfuhren sie, was die Obdachlosen hier geboten bekamen und wo sie noch Unterstützung gebrauchen könnten.
Das Heim braucht unbedingt Milch- und Fleischprodukte, um den Obdachlosen eine Mahlzeit zur Verfügung stellen zu können. Die Gruppe entschloss sich, Aktionen zu starten, bei denen sie Geld einnehmen können.

Die Projektgruppe "Neugestaltung mancher Schulbereiche" erklärte, dass sie schon einige Gespräche mit dem neuem Schulleiter geführt und auch schon Kontakt zu der Hausmeisterin aufgenommen hatte.
Um die Wände neu zu streichen, müssten diese erst mal geputzt werden. Die Arbeiten wurden sofort in Angriff genommen.
Die Gruppe störte neben dem Zustand der Schulgangwände auch die ausgestopften Tiere im Eingangsbereich. Sie startet nun eine Umfrage in der Schule, wie denn die anderen Schüler zu den Tieren stehen, und ob sie evtl. entfernt werden sollten.

Die Projektgruppe "Verbesserung des Schulmensa-Essens" begann ihre Präsentation mit der Auswertung einer klassenübergreifenden Umfrage. In dieser Umfrage wollten sie wissen, wie zufrieden die einzelnen Schüler mit dem Essen der Schulmensa sind und welche Gerichte sie denn gerne mal auf dem Speiseplan sehen würden.
Außerdem hat die Gruppe auch Kontakt zum Koch der Mensa und dem Schulleiter aufgenommen, um ihnen zu ihre Ziele zu erklären und sich mit ihnen über ihre Ideen auszutauschen.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.