Reply to comment

Bericht Diözesanversammlung 2011

Unsere diesjährige Diözesanversammlung fand vom 27. bis zum 29. Mai in unserem Bildungshaus in Bühl-Moos statt. Die DV fand diesmal entgegen unserer sonstigen Gewohnheit im Frühjahr statt, da wir über die wichtige Umstrukturierung unserer hauptamtlichen Stelle abgestimmt haben, für die wir nun im Spätjahr eine/n Nachfolger/in suchen werden. Daneben mussten wir jedoch auch den ganz normalen DV-Wahnsinn erledigen.
Am Freitag hatten wir noch nicht viel Programm, abends hat das Peruteam über seine Arbeit berichtet und nochmal kräftig Werbung für den Intercambio 2012 in Peru gemacht, für den noch Teilnehmer gesucht werden. Bei dieser Gelegenheit hatten wir auch eine Liveschaltung zu unserem Mitglied Sabrina Braun, die gerade für ein Jahr ein Volontariat in Peru ablegt und uns persönlich von ihrem Alltag dort erzählen konnte.


Samstagmorgens konnten wir einige Gäste begrüßen, darunter Stephen Makinya von der Bundesleitung, der uns zum ersten Mal auf einer DV besucht hat. Beim ersten Tagesordnungspunkt wurde der Rechenschaftsbericht der Diözesanleitung besprochen, im dem jede/r DLerIn die Höhe- und Tiefpunkte ihrer/seiner Arbeit vorstellte. Große Frustration bereitete in diesem Jahr die Suche nach einem hauptamtlichen Geistlichen Leiter, die leider noch nicht abgeschlossen ist. Zwar haben wir mit Thomas C. Schulz einen fähigen und motivierten Kandidaten gefunden, doch leider wurden uns unerwartet kurz vor seiner Wahl keine Deputatsstunden zugestanden. Um deutlich darstellen zu können, warum wir es wichtig finden, einen Geistlichen Leiter im Verband zu haben, wurden von den Mitgliedern Kärtchen gestaltet, die in kreativer Art und Weise unseren Wunsch darstellen. Wir wollen mit diesen Zusammenstellungen auf die Kirchenleitung zugehen. Das Thema wird uns daher wohl noch einige Zeit beschäftigen.


Den größten Teil des Tages beschäftigten wir uns mit der oben erwähnten Satzungsänderung bezüglich unserer hauptamtlichen Stelle. Die Stelle des Diözesansekretärs ist auf drei Jahre befristet und vor jeder Wiederwahl mussten wir auf eine Verlängerung durch das Ordinariat hoffen. Wir haben daher beschlossen, das hauptamtliche Amt des Diözesansekretärs zu einem Bildungsreferenten umzustrukturieren, der zwar nicht mehr gewählt wird, aber daher auch nicht mehr so befristet wie der Diözesansekretär ist. Wir haben dafür im letzten Jahr einen Ausschuss gegründet, der die Vorschläge zur Satzungsänderung und die Stellenbeschreibung ausgearbeitet hat. Nach langer Diskussion bezüglich der künftigen Rolle des Bildungsreferenten in der Leitung des Verbandes wurde der Antrag schließlich angenommen. Zu diesem Anlass hat die Diözesanleitung mit dem Referatsleiter Karl-Heinz Teepe eine Absprache zur Zusammenarbeit unterzeichnet.


Am Nachmittag standen Wahlen auf dem Programm, wir mussten einige Ämter neu besetzen. So wurde Carolin Moch nach ihrer ersten Amtszeit wieder als Diözesanleiterin gewählt. Nach einem halbjährigen Praktikum wird außerdem Daniel Braun in Zukunft die DL verstärken. Für das Präsidium wurde Jochen Lillich gewählt, zudem ließen sich die Mitglieder der Wahlkommission und des Finanzausschusses für eine weitere Amtszeit aufstellen. Für unseren Diözesansekretär Volker Müller war es die letzte DV, da er ab August in Elternzeit geht. An alle Gewählten und an Volker an dieser Stelle ein herzliches Danke für all ihre Arbeit und Engagement!


Den Samstag ließen wir mit einer Agapefeier und dem mittlerweile fast obligatorischen Tanzen in der Kellerbar ausklingen, um schließlich am Sonntag die letzten TOPs und Infopunkte zu bearbeiten. Unser Kassenprüfer Stephan Armbruster informierte über unsere Finanzlage und die gebildeten Rücklagen und konnte der DL eine gute Kassenführung bescheinigen. Wir haben einige Themen für unser Schwerpunktseminar im Herbst gesammelt, wo wir uns nun mit dem Profil der CAJ auseinandersetzen werden. Zu guter Letzt haben wir den Schulungsplan für das Jahr 2012 beschlossen, bei dem neben dem Intercambio in Peru unter anderem auch der nächste Bundeskongress der CAJ auf uns zu kommen wird.


Nachdem es auf dieser DV wieder sehr um unsere Strukturen ging, können wir zukünftig mit unserem neuen Bildungsreferenten wieder sehr gut an konkreten Inhalten und Projekten arbeiten, wofür das erwähnte Schwerpunktseminar ein guter Impulsgeber sein soll. Wir sind sehr gespannt, was uns die Zukunft bringen wird.

Andreas Martin

Bilder sind online unter: http://www.caj-freiburg.de/de/fotos/das-war-die-di%C3%B6zesanversammlung-2011-bilder

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
By submitting this form, you accept the Mollom privacy policy.